By Siegfried Strugger

ISBN-10: 3662223090

ISBN-13: 9783662223093

ISBN-10: 3662223104

ISBN-13: 9783662223109

Die Zelle als Organisationseinheit des lebenden Organismus wurde an der Pflanze zum ersten Male erkannt. Als der wissenschaftliche Begrunder der Zellenlehre ist MATTRIAS JACOB SCHLEIDEN (1838) zu bezeichnen. Das pflanzliche Objekt ist so ubersichtlich und klar gebaut, dass es verstandlich ist, dass ein grosser Teil der grundlegenden Erkennt nisse der Zellforschung, wie die Kernteilung, die Zellteilung, die physi kalischen und chemischen Eigenschaften des Protoplasmas zum ersten Male an der Pflanzenzelle erforscht wurden. Die Pflanzenzellen sind relativ gross, optisch leicht zuganglich und zeichnen sich durch eine besondere Widerstandsfahigkeit gegenuber experimentellen Eingriffen aus. Dadurch ist dem Biologen eine einzigartige Fulle von Moglich keiten zur experimentellen Untersuchung lebender Zellen und Gewebe in die Hand gegeben. Fur den Botaniker besteht daher von jeher die Verpflichtung, die alte culture der Zellforschung an pflanzlichen Objekten fortzusetzen und zu fordern. So hat sich innerhalb der letzten forty Jahre ein besonderer Zweig der botanischen Wissenschaft entwickelt, der als Protoplasma forschung (Protoplasmatik) bezeichnet wird. Es ist aber besser, von einer Physiologie der Zellen und Gewebe der Pflanzen zu sprechen. Diese ist keine Sonderwissenschaft der Botanik, sondern sie gewinnt als Grundlagenforschung fur die Biologie der Pflanzen, insbesondere fur die Pflanzenphysiologie und Genetik, immer mehr an Bedeutung. Das Verhalten der Zellen und Gewebe wird heute in zunehmendem Masse zur Erklarung physiologischer Vorgange herangezogen. Die makro physiologischen Probleme werden immer mehr auf mikrophysiologische Fragestellungen zuruckgef

Show description

Read Online or Download Praktikum der Zell- und Gewebephysiologie der Pflanze PDF

Best german_6 books

New PDF release: Handbuch Finanzierung

Dr. Rolf-E. Breuer ist Sprecher des Vorstands der Deutsche financial institution AG, Frankfurt am major

Read e-book online Aktive Karrierestrategie: Erfolgsmanagement in eigener Sache PDF

Das Buch bietet umfangreiches, auf die praktische Umsetzung ausgerichtetes Wissen, das der Autor in seiner langjährigen Tätigkeit als Karriere- und Strategieberater gesammelt und systematisiert hat. Die entscheidenden Fragen lauten: Wo kann ich mit meinen speziellen Fähigkeiten den größten Nutzen stiften?

W. Ch. Zimmerli (auth.), Prof. Dr. phil. Walther Ch.'s Wider die „Zwei Kulturen“: Fachubergreifende Inhalte in der PDF

Zero d Den in diesem Band gesammelten Beiträgen geht es um konkrete Hinweise zur Überwindung der Kluft zwischen der naturwissenschaftlich-technischen und der geistig-sozialen Welt. Dabei wird an der universitären Ausbildung von Ingenieuren, Geistes- und Sozialwissenschaftlern angesetzt. Die Theoretische Grundannahme, daß ein neues "technologisches" Zeitalter heraufziehe, wird anhand einer fundamentalen Änderung in den Ausbildungsstrukturen von Hochschulen im deutschsprachigen Raum sichtbar gemacht.

Download e-book for kindle: Offentlicher Personennahverkehr: Technik – rechtliche und by Winfried Reinhardt (auth.)

„Öffentlicher Personennahverkehr“ ist eine Beschreibung der täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführten Ortsveränderungen. Das Werk stellt die unterschiedlichen Bereiche des Nahverkehrs vor und ermöglicht dem Leser, die Bedingungen nachzuvollziehen, nach denen in Deutschland Nahverkehr stattfindet.

Extra resources for Praktikum der Zell- und Gewebephysiologie der Pflanze

Example text

Besonders deutlich treten sie bei ganz bestimmten Objekten auf. Durch den präparativen Eingriff werden die Strömungserscheinungen oft stark stimuliert. Als Vorstufe, und in vielen Zellen normale Zytoplasmaströmung, kann man die unregelmäßigen Glitschbewegungen innerhalb des Zytoplasmas bezeichnen. Sie sind dadurch gekennzeichnet, daß feine Plasmaströmehen auftreten, die ruckartig ihre Richtung immerfort wechseln. Vom physiologischen Gesichtspunkte aus lassen sich diese Bewegungserscheinungen in zwei Gruppen einteilen.

Ultraviolett-Technik. Das Licht 12, 38, 51, 74, 90, IIO (1942). l l KRuYT, H. : Einführung in die physikalische Chemie und Kolloidchemie. Leipzig: Akad. Verlagsges. 1926. : Experimentelle Physiologie der Pflanzenzelle. ALDEN: Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden, Abt. , 961 (1923). - 13 LEPESCHKIN, W. : Kolloidchemie des Protoplasmas. Berlin: Springer 1924 u. 2. Aufl. (1938) Wiss. -Ber. 4'i. Dresden u. Leipzig: Th. - 14 METZNER, P. u. A. ZIMMERMANN: Das Mikroskop. Leipzig u. Wien: Deutike 1928.

Dieses Plasma der Randzone hat die Fähigkeit der Neubildung einer Plasmamembran verloren. Das Innenplasma dagegen zerfällt beim Platzen in zahlreiche Plasmakugeln, von denen jede eine neue Grenzschicht besitzt. ) Versuch 6. Die Wiederherstellung der Plasmakonfiguration nach der Verlagerung durch Zentrifugierung. Die Zentrifugierungsmethode ist für den Zellphysiologen daher besonders bedeutungsvoll, weil sie auf einfache, schonende und gut dosier- Wiederherstellung der Plasmakonfiguration nach der Verlagerung.

Download PDF sample

Praktikum der Zell- und Gewebephysiologie der Pflanze by Siegfried Strugger


by Charles
4.3

Rated 4.75 of 5 – based on 44 votes