By Bernd Thiemann (auth.), Dr. Rolf-E. Breuer (eds.)

ISBN-10: 3322899330

ISBN-13: 9783322899330

ISBN-10: 3322899349

ISBN-13: 9783322899347

Dr. Rolf-E. Breuer ist Sprecher des Vorstands der Deutsche financial institution AG, Frankfurt am Main

Show description

Read or Download Handbuch Finanzierung PDF

Best german_6 books

Get Handbuch Finanzierung PDF

Dr. Rolf-E. Breuer ist Sprecher des Vorstands der Deutsche financial institution AG, Frankfurt am major

Read e-book online Aktive Karrierestrategie: Erfolgsmanagement in eigener Sache PDF

Das Buch bietet umfangreiches, auf die praktische Umsetzung ausgerichtetes Wissen, das der Autor in seiner langjährigen Tätigkeit als Karriere- und Strategieberater gesammelt und systematisiert hat. Die entscheidenden Fragen lauten: Wo kann ich mit meinen speziellen Fähigkeiten den größten Nutzen stiften?

Read e-book online Wider die „Zwei Kulturen“: Fachubergreifende Inhalte in der PDF

Zero d Den in diesem Band gesammelten Beiträgen geht es um konkrete Hinweise zur Überwindung der Kluft zwischen der naturwissenschaftlich-technischen und der geistig-sozialen Welt. Dabei wird an der universitären Ausbildung von Ingenieuren, Geistes- und Sozialwissenschaftlern angesetzt. Die Theoretische Grundannahme, daß ein neues "technologisches" Zeitalter heraufziehe, wird anhand einer fundamentalen Änderung in den Ausbildungsstrukturen von Hochschulen im deutschsprachigen Raum sichtbar gemacht.

Offentlicher Personennahverkehr: Technik – rechtliche und - download pdf or read online

„Öffentlicher Personennahverkehr“ ist eine Beschreibung der täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführten Ortsveränderungen. Das Werk stellt die unterschiedlichen Bereiche des Nahverkehrs vor und ermöglicht dem Leser, die Bedingungen nachzuvollziehen, nach denen in Deutschland Nahverkehr stattfindet.

Additional resources for Handbuch Finanzierung

Example text

Wie Tabelle I zu entnehmen ist, stieg das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands von 1950 bis 2000 nominal um mehr als das Vierzigfache. Real, ausgedrückt in Preisen von 1991 respektive von 1995, lag das jährliche Wachstum zwischen 1950 und 1990 bei rund 4,6 Prozent und in der Zeit von 1991 bis 2000 bei knapp 1,6 Prozent. Ursache und Konsequenz dieses Wachstum ist eine deutliche Verschiebung des Wertschöpfungsbeitrages der einzelnen Wirtschaftssektoren. Entfielen 1950 noch rund zehn Prozent der Bruttowertschöpfung in Deutschland auf den primären Sektor (Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischerei) und knapp die Hälfte auf das produzierende Gewerbe Kreditinstitute als Träger der Unternehmensfinanzierung 5 (Energieversorgung und Bergbau, verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe), so wurde deren Beitrag zur Bruttowertschöpfung bis zum Jahr 2000 auf insgesamt rund 31 Prozent zurückgedrängt.

7 37,6 36,9 63,1 9,6 37,6 62,4 Mrd. 1 40,7 18,6 146,0 511,3 1960 3,4 51,7 45,0 16,0 % 49,7 218,2 10,7 49,7 39,6 20,0 Mrd. € Mrd. € Mrd. € % % % % in jeweiligen Preisen in Preisen von 1991 in Preisen von 1995 1950 Anteile an der Bruttowertschöpfung (BWS) primärer Sektor 2) sekundärer Sektor 3) tertiärer Sektor davon Handel, Gastgewerbe, Verkehr . 2 Gesamtwirtschaftliche Funktion der Kreditinstitute Eine hochentwickelte, marktwirtschaftlieh orientierte Volkswirtschaft basiert auf sehr vielgestaltigen und komplizierten Funktionszusammenhängen.

Vollerhebung aller Kreditgenossenschaften. In der Bankenstatistik der Deutschen Bundesbank Vollerhobung aller Kreditgenossenschaften erst ab 1985. Quelle: Deutsche Bundesbank. DG Bank Deutsche Genossenschaftsbank AG Tabelle 5 : Bil an zsumm e de r Banken in Deutschland, in Mrd. 9 16,6 22,5 4,4 12,3 13,8 6,5 27,3 9. 5 3,8 9,6 14,8 8,9 3) 13,7 22,5 2,8 8,4 17,3 10,4 p) vorläufig. einschließlich Privatbanki ers. 1999 einschließlich Postbank. einschließlich Ostdeutschland. Bilanzdaten nicht erfasst.

Download PDF sample

Handbuch Finanzierung by Bernd Thiemann (auth.), Dr. Rolf-E. Breuer (eds.)


by Paul
4.1

Rated 4.76 of 5 – based on 49 votes