By A. Kaeser, N. Dum (auth.), Prof. Dr. Dr. med. P. R. Zellner (eds.)

ISBN-10: 3540186344

ISBN-13: 9783540186342

ISBN-10: 364273247X

ISBN-13: 9783642732478

Die Fibrinklebung ist zur lokalen Hämostase und zur Wundversorgung in vielen operativen Disziplinen zu einem Routineverfahren geworden. Das vorliegende Buch enthält die Beiträge eines Symposiums, das sich speziell mit Indikation, Technik und den Ergebnissen dieser Methode aufgrund experimenteller und klinischer Untersuchungen in der Plastischen Chirurgie und Verbrennungschirurgie beschäftigte. Neue Indikationen, wie z.B. in der Tumorchirurgie und ästhetischen Chirurgie werden diskutiert. Jeder operativ tätige Arzt erhält damit eine umfassende, aktuelle und kritische Orientierung über Möglichkeiten, Grenzen und Kosten-Nutzen-Analyse dieser neuen operativen Technik.

Show description

Read Online or Download Fibrinklebung in der Verbrennungschirurgie — Plastischen Chirurgie PDF

Similar german_12 books

Herzerkrankungen und Interventions-möglichkeiten - download pdf or read online

Das Buch ist eine umfassende Darstellung aller Interventionsmöglichkeiten am Herzen. Neben den Grundlagen sind die Anatomie des Herzens, die physiologischen Vorgänge und alle diagnostischen Möglichkeiten beschrieben. Auf die Indikationen zur Intervention bei akutem Myokardinfarkt, Rhythmusstörungen, Koronarerkrankungen, Klappenerkrankungen, angeborene Vitien, Perikarderkrankungen und Kardiomyopathien wird speziell eingegangen.

Download e-book for kindle: Getriebelehre mit dem Mikrocomputer (SHARP PC-1500A): mit by Bürde Hans

In den letzten Jahren haben sich die programmierbaren Taschenrechner und machine als nützliches Arbeitsgerät weitgehend in der Ingenieurausbildung durchgesetzt. Diese Tatsache liefert ftir Teilgebiete der Getriebelehre eine Möglichkeit, von den oftmals umständlichen und zeitaufwendigen zeichnerischen Lösungsverfahren auf rechnerische überzugehen.

Get Festigkeitslehre: Ein Lehr- und Arbeitsbuch PDF

Die „Klassiker der Technik“ sind unveränderte Neuauflagen traditionsreicher ingenieurwissenschaftlicher Werke. Wegen ihrer didaktischen Einzigartigkeit und der Zeitlosigkeit ihrer Inhalte gehören sie zur Standardliteratur des Ingenieurs, wenn sie auch die Darstellung modernster Methoden neueren Büchern überlassen.

Extra info for Fibrinklebung in der Verbrennungschirurgie — Plastischen Chirurgie

Example text

Seufert AIs Kleber wurde der Human-Fibrinkleber (Immuno, Heidelberg) als zwei Komponenten-Kleber benutzt. Komponente A besteht aus Fibrinogenkryopraezipitat, Komponente B aus gerinnungskatalysierendem CaCI2 , Trombin und Aprotinin, das die friih einsetzende Plasminogenaktivierung verhindern solI. Postoperativ wurde iiber eine Lage neutraler Gaze ein milder Druckverband aus Schaumstoff angelegt und mit einzelnen, lang belassenen Faden fixiert. Waren Extremitaten betroffen, wurden diese in einer Gipsschiene fUr ca.

AIle Patienten hatten zweit- oder drittgradige Verbrennungen oder Verbriihungen von 1-72% der Korperoberfliiche. Nach Stabilisierung des AIlgemeinzustandes und deutlicher Demarkierung der verbrannten Hautareale fiihrten wir die operative Entfernung der Nekrosen durch. Die anschlieBende Transplantation wurde wiihrend der gleichen operativen Sitzung oder wenige Stunden postoperativ durchgefiihrt. Wir transplantierten sowohl Gitter- als auch Spalthauttransplantate, die in ihrer Kontinuitiit erhalten waren.

Blutungen unter dem Transplantat werden durch den ausgezeichneten blutstillenden Effekt des Klebers vollstiindig verhindert. Hauptanwendungsbereiche sind Areale mit unebenen oder bewegtem Untergrund (Abb. 1,2). Fall 2 Fiir den freien Gewebetransfer ist der Fibrinkleber sowohl im Spender- als auch im Empfiingerareal ein wichtiges Adjuvans geworden. Teilweise werden die Muskellappen durch Tunnelierung mobilisiert. Hier ist eine abschlieBende WundhOhlenversiegelung von Vorteil, urn Hiimatome oder andere Komplikationen im Bereich der Wundhohle zu vermeiden (Abb.

Download PDF sample

Fibrinklebung in der Verbrennungschirurgie — Plastischen Chirurgie by A. Kaeser, N. Dum (auth.), Prof. Dr. Dr. med. P. R. Zellner (eds.)


by Paul
4.3

Rated 4.40 of 5 – based on 42 votes